Wo andere Urlaub machen

Mit seinen romantischen Reetdachhäusern, der Rapsblüte im Frühjahr und dem idyllischen Passader See vor der Tür bedient Passade vermutlich sämtliche Klischees, die man mit einem sonnigen Urlaub in Schleswig-Holstein verbindet. Warum auch nicht? Immerhin wurde das Dorf am See auch deshalb 2004 zum schönsten Dorf Deutschlands gekürt.

Und damit wurde nicht nur die Idylle des Ortes prämiert, dessen Name sich von der historischen Wendensiedlung Potzade ableitet, was übersetzt „Dorf am See“ bedeutet. Passade ist auch ein sehr lebendiges Dorf mit einer starken Gemeinschaft. Dreh- und Angelpunkt für viele Dorfaktivitäten ist das Dörpshuus, wo sich große und kleine Passader, aber auch Einwohner umliegender Dörfer zu Sport, Spiel und Geselligkeit treffen.

Es gibt im Dorf noch fünf aktive landwirtschaftliche Betriebe, einen Gasthof, einen Fischer, einen Himbeerhof und eben das Passader Backhaus, das direkt am See liegt.

Von hier aus kann man baden gehen, im Sommer am Wochenende Wasserski fahren, zu einer Wanderung starten, sich während einer Radtour im Hofladen mit Kaffee und Kuchen stärken oder einfach nur aufs Wasser schauen. Na dann, machen Sie doch einmal einen Abstecher in das schöne Passade, stellen Sie Ihr Auto beim Backhaus ab und genießen Sie das Landleben!

Mehr unter: www.passade.de