Vinschgauer

Die herzhaften Fladenbrötchen haben ihre Wurzeln im Südtiroler Vinschgau.

Handtellergroß und flach haben sie einen hohem Krustenanteil.

Die herzhafte Würzung besteht aus dem geschmacklich an Curry erinnernden Schabzigerklee und den Samen von Koriander, Fenchel und Kümmel.

hefefrei weizenfrei lactosefrei vegan

Produktinformationen

Siegel
Zutaten

Roggenmehl Type 1150*, Weizenmehl Type 550*, Hefe*, Gerstenmalzmehl*, Weizenkleber*, Meersalz, Kümmel*, Fenchel*, Koriander*, Schabzigerklee*, Dinkelvollkorn*, Backferment*, Dinkelmehl Type 630*

*aus ökologischem Landbau
Fettdruck - allergene Stoffe

Getreideanteil Roggenmehl Type 1150 70%
Weizenmehl Type 550 30%
Nährwerte (je 100g)
Brennwert in kJ: 813 Fett: 1,0g
Brennwert in kCal: 194 davon ges. Fettsäuren: 0,1
Eiweiß: 6,0 g Ballaststoffe: 4,5g
Kohlenhydrate: 39,6g Natrium: 0,4g
davon Zucker: 3,2g Broteinheiten (BE)*: 3,3
*entspricht: 30,0g = 1 BE ein Vinschgauer wiegt ca. 150 g.
Verzehrempfehlung Besonders gut harmonieren die würzigen Brötchen mit jeder Art von Käse. Verfeinert mit Salatblatt und Tomate sind sie eine vollmundige Zwischenmahlzeit. Schneidet man die 2-3 cm dicken Brötchen schräg im Scheiben, machen sie auch gut auf dem Brotbuffett eine gute Figur.
Verzehrfrische Vinschgauer halten sich durch den Roggenanteil von 70 Prozent und die Teigführung mehrere Tage frisch. Daher eignen sie sich besonders gut als Proviant für längere Wanderungen.
Besondere Informationen Auch der Norden mag es würzig – Vinschgauer: „Das wär’ doch auch mal was für unsere Kunden“ dachten sich Inken Gottorf-Folgert und Bernd Folgert, die beide seit langem im Passader Backhaus tätig sind, als sie im Urlaub in Südtirol die dort typischen, würzigen Vinschgauer aßen. Gesagt getan, seit Herbst 2008 backen wir immer mal wieder diese aromatische Spezialität, die auf Anhieb auch im Norden viele Liebhaber gefunden hat.